cooperative Fachgebiete

Infrastruktur

Kommunen bestehen aus einem komplexen System öffentlicher und privater Infrastrukturen, die alle technischen und sozialen Einrichtungen sowie natürliche Ressourcen umfassen, die für die Ver- und Entsorgung einer Kommune erforderlich sind. Infrastrukturen und deren Sektoren können in die drei Bereiche 1. technische Infrastrukturen (und die Sektoren Strom, Wärme, Kälte, Verkehr, Wasser, Abwasser, Abfall), 2. natürliche/naturnahe Infrastrukturen (und die Sektoren grüne und blaue Infrastruktur wie z.B. Gebäudebegrünung und Gewässer) sowie 3. soziale Infrastrukturen (und die Sektoren Bildung, Gesundheit, Kultur, Sport, Freizeit etc.) unterschieden werden. Die Infrastrukturbetreiber stehen vor großen Herausforderungen und müssen diese Systeme z.B. an die demografische Entwicklung, den Klimawandel oder gestiegene gesetzliche Anforderungen anpassen.

Die COOPERATIVE entwickelt zukunftsfähige Infrastrukturkonzepte vorwiegend im Bereich der technischen und naturnahen/natürlichen Infrastrukturen. Diesbezüglich spielt zunehmend die Kopplung unterschiedlicher Sektoren eine wesentliche Rolle, wie z.B. die Nutzung von Regenwasser (Sektor Abwasser) zur Bewässerung von Stadtgrün (Sektor Grüne Infrastruktur) oder die Wärmerückgewinnung aus Abwasser (Sektor Abwasser) für die Warmwasserbereitstellung oder Raumheizung (Sektor Wärme).
 


Ausgewählte Projekte

Nachfolgend finden Sie eine kleine Auswahl unserer Projekte.
Die ausführliche Liste können Sie unter Referenzen einsehen.


cooperative Fachgebiete

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) Dasing - Themenbereich Technische Infrastruktur und Umwelt

Auftraggeber
Marktgemeinderat Dasing

In Zusammenarbeit mit
Büro für Städtebau und Freiraumplanung, München

→ Projekt in Bearbeitung

weitere Informationen


cooperative Fachgebiete

Handlungsoptionen zur nachhaltigen Transformation sowie sektorübergreifenden Vernetzung und Optimierung von Infrastruktursystemen in urbanen Räumen (INFRA-URBAN)

Fördermittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

In Zusammenarbeit mit
TU Berlin - Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP); BTU Cottbus – Lehrstuhl Stadttechnik; Wurster Weiß Kupfer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB (w2k); Stadtwerke Gießen AG (SWG); Stadtwerke Erfurt GmbH (SWE); Verband kommunaler Unternehmen (VkU)

→ Projekt in Bearbeitung

weitere Informationen


cooperative Fachgebiete

Gutachten zur Plausibilisierung der Verfahrensumstellung der Kläranlage Oschersleben hinsichtlich einer zukünftigen Klärschlammbehandlung

Auftraggeber
Trinkwasser- und Abwasserverband Börde (tav Börde)

→ unveröffentlicht

weitere Informationen


cooperative Fachgebiete

Lebenswerte Kleinstädte im demografischen Wandel – Lebensqualität erhalten durch ein sektorenübergreifendes interkommunales Entwicklungsmanagement (lebensWert)

Fördermittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

In Zusammenarbeit mit
Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE), Frankfurt; Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Berlin; Magistrat der Kreisstadt Eschwege, Hessen

als PDF öffnen

weitere Informationen


cooperative Fachgebiete

Potenzialabschätzung und Umsetzung wasserwirtschaftlicher Systemlösungen auf Quartiersebene in Frankfurt am Main und Hamburg (netWORKS 3)

Fördermittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

In Zusammenarbeit mit
Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE), Frankfurt; Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Berlin; Technische Universität Berlin (TUB) Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP); ABG FRANKFURT HOLDING Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH und ABGnova GmbH, Frankfurt am Main, Hamburger Stadtentwässerung AöR (HSE), Hamburg

als PDF öffnen

weitere Informationen

COOPERATIVE Infrastruktur und Umwelt
Friedrich-Ebert-Str. 48 | 34117 Kassel | Telefon: 0561 . 70 56 44 - 86
Am Seegärtchen 19 | 64354 Reinheim | Telefon: 06162 . 9441 - 008
cooperative@cooperative.de | www.cooperative.de