• Fachplanung und Konzepte
  • Interdisziplinäre Beratung
  • Wissenschaftliche Studien und Gutachten
  • Ingenieurleistungen
 
Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten
 

Ressourcen-Management

Integriertes Wasser-Ressourcen-Management

  • Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie
    Phase III: Erstellung von Maßnahmenprogrammen und Bewirtschaftungsplänen in Hessen
    Wirtschaftliche Analyse und Bewertungen
    Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz

  • Europäische Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL)
    Mitwirkung an einem Twinning-Projekt in Slowenien (Donaueinzugsgebiet)
    Teilleistungen: Wirtschaftliche Analyse
    Auftragsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

  • Europäische Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL)
    Mitwirkung an einem Twinning-Projekt in Bulgarien (Donaueinzugsgebiet)
    Teilleistungen: Projektmanagement, Wirtschaftliche Analyse
    Auftragsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

  • Europäische Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL)
    Wirtschaftliche Analyse der Wassernutzungen in Hessen 2001-2004
    Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz

  • Rahmenkonzept zur städtebaulichen, ökologischen und landschaftlichen Integration der Wasserläufe im Emschergebiet
    Auftraggeber: Emschergenossenschaft, Essen
    In Zusammenarbeit mit Dr. Dahlem, Beratende Ingenieure, Essen; Architektur + Stadtplanung, Düsseldorf; Gruppe Ökologie und Planung, Essen

  • Grundwasserbewirtschaftungsplan Hessisches Ried
    Bewertung der Auswirkungen und flankierende Maßnahmen zur Umsetzung
    Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit
    In Zusammenarbeit mit Volkswirtschaftliches Institut der Universität Erlangen-Nürnberg; Rechtsanwaltskanzlei de Witt, Wurster & Kollegen, Freiburg

  • Grundwasserbewirtschaftungsplan Hessisches Ried
    Grundlagen und Anforderungen
    Moderation und redaktionelle Bearbeitung
    Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit
    In Zusammenarbeit mit: Lahmeyer International GmbH, Frankfurt

  • Grundwasserkataster für das Gebiet des Umlandverbandes Frankfurt
    Auftraggeber: Umlandverband Frankfurt

  • Gewässergütewirtschaftliche Untersuchungen und Erstellung von Gewässer-Bewirtschaftungsplänen
    (Schwarzbach; Modau; Weschnitz; Rodau; Gersprenz)
    Auftraggeber: RP Darmstadt; Hessische Landesanstalt für Umwelt
    In Zusammenarbeit mit der amtl. Prüfstelle für das Wasser- und Abwasserwesen der TH Darmstadt

  • Bewirtschaftungsplan Mittelrhein
    (Wirtschaftliche Analyse; Kennzahlen der Wasserdienstleistungen
    Auftraggeber: Geschäftsstelle Pilotprojekt Mittelrhein, (Wetzlar)

  • Grundwassermodelle als Entscheidungshilfe für die Raumplanung -
    Anwendbarkeit für die landschaftsökologische Bewertung von Entnahmekonzepten

    Auftraggeber: Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau
    In Zusammenarbeit mit: PROGNOS AG, Basel und Technischer Hochschule Darmstadt (THD)

  • Umweltgerechte und kostengünstige Regenwasserbehandlung in Neuenburg am Rhein im Rahmen des europäischen Programms zum vorbeugenden Hochwasserschutz im Rhein-Maas Einzugsgebiet (IRMA)
    Auftraggeber: Stadt Neuenburg am Rhein

  • Vorbeugender Hochwasserschutz in der Stadt Waldkirch - Machbarkeitsstudie
    Auftraggeber: Stadt Waldkirch
    In Zusammenarbeit mit IPTA Informationsverarbeitung, Reinheim

  • Vorbeugender Hochwasserschutz in der Stadt Heitersheim
    Simulation möglicher Hochwasserereignisse
    Abgrenzung von Hochwassergefährdungsflächen
    Auftraggeber: Stadt Heitersheim In Zusammenarbeit mit IPTA Informationsverarbeitung, Reinheim

  • Freilegung und Renaturierung des Maxhausbaches im bereich der Freien Schule Elztal
    Auftraggeber:Firma Gütermann AG

Wasserbedarfsprognosen

  • Analyse und Bewertung der teilräumlichen Entwicklung und Strukturierung teilräumlicher Lösungsansätze für das Gebiet der Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH
    Auftraggeber: Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH (TWM)
    In Zusammenarbeit mit: Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE)

  • Wasserbedarfsprognose 2030 für das Versorgungsgebiet der Hamburger Wasserwerke (HWW)
    Auftraggeber: Hamburger Wasserwerke (HWW)
    In Zusammenarbeit mit: Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE)

  • Wasserbilanz für das Gebiet des Umlandverbandes Frankfurt
    Auftraggeber: Umlandverband Frankfurt

  • Wasserversorgung im Süden des Landes Sachsen-Anhalt;
    Fachliche Stellungnahme zur Situation und Entwicklung der Versorgungs- und Organisationsstruktur
    Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung Sachsen-Anhalt

  • Wasserbedarfsprognose für den Bereich des Umlandverbandes Frankfurt
    Auftraggeber: Umlandverband Frankfurt

  • Wasserbedarfsprognose Hannover
    Auftraggeber: Stadtwerke Hannover AG
    In Zusammenarbeit mit PROGNOS AG, Basel

Rationelle Wassernutzung

  • Wasserbilanz 2000/2010 für das Gebiet des Umlandverbandes Frankfurt unter besonderer Berücksichtigung einer "Rationellen Wasserverwendung"
    Auftraggeber: Umlandverband Frankfurt

  • Konzept zur Sanierung und Modernisierung des Freibades Ahrweiler
    Auftraggeber: Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler

  • Modernisierungs- und Nutzungskonzeption für das Hallenbad in Büdingen
    (Anlagentechnik, Bausubstanz, Nutzung)
    Auftraggeber: Wetteraukreis
    In Zusammenarbeit mit Architekturbüro Schuster, Darmstadt

  • Beratung zur Rationellen Wasserverwendung in Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Auftraggeber: Energieversorgung Mittelrhein (EVM), Koblenz

  • Möglichkeiten der Trinkwassereinsparung in den Schulen des Wetteraukreises
    Auftraggeber: Wetteraukreis

  • Stellungnahme zur Bewässerung des Golfplatzes Kelkheim mit Kläranlagen-Ablaufwasser
    Auftraggeber: Stadt Kelkheim

  • Konzept zur Sanierung und Energieeinsparung Schwimmbad Brechen
    (Anlagentechnik, Bausubstanz)
    Auftraggeber: Landkreis Limburg-Weilburg

  • Umweltverträglicher Umgang mit Regenwasser in Frankfurt am Main
    Auftraggeber: Stadt Frankfurt am Main
    Stadtwerke Frankfurt am Main

  • Möglichkeiten der Trinkwassereinsparung in Haushalten, Kleingewerbe und öffentlichen Einrichtungen
    Auftraggeber: Hessischer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz
    In Zusammenarbeit mit Prof. Ludwig, Fachhochschule Darmstadt

  • netWORKS
    Forschungsprojekt "Transformationsmanagement für eine nachhaltige Wasserwirtschaft. Kommunalbeispiele für eine zukunftsfähige Wasserver- und Abwasserentsorgungsinfrastruktur“
    Auftragsgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung
    In Zusammenarbeit mit: Deutsches Institut für Urbanistik (Difu); Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE); IWW Rheinisch-westfälisches Institut für Wasserforschungs gGmbH; Arbeitsgruppe für regionale Struktur- und Umweltforschung GmbH (ARSU); Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Institut für Städtebau und Landschaftsplanung, Lehrstuhl für Stadttechnik

  • Projektsteuerung und Controlling zur Planung der Regenwasserbehandlung in Philippsburg
    Auftraggeber: Stadt Philippsburg

  • Konzept einer umweltgerechten und kostengünstigen Regenwasserbehandlung für die Gemeinde Waldbronn
    Auftraggeber: Gemeinde Waldbronn

  • Projektsteuerung und Controlling zur Planung einer zentralen Kläranlage in Philippsburg
    Auftraggeber: Stadt Philippsburg

  • Konzept Abwassererschließung des geplanten Gewerbegebietes Breitigen II in der Gemeinde Teningen (Südbaden)
    Auftraggeber: Gemeinde Teningen

  • Grundlage und Anforderungen der Regenwasserbehandlung in Sasbach am Kaiserstuhl
    Auftraggeber: Gemeinde Sasbach am Kaiserstuhl

  • Konzept der Regenwasserbehandlung für den Abwasserverband Unteres Kandertal
    Auftraggeber: Abwasserverband Unteres Kandertal

  • Grundlagen und Konzeption der Regenwasserbehandlung in der Stadt Heitersheim
    Auftraggeber: Stadt Heitersheim

  • Konzept der Regenwasserbehandlung in der Gemeinde Teningen
    Flächenentsiegelung und Regenwasserversickerung
    Qualifiziertes Trennsystem in den Gewerbegebieten
    Zentrale Anlagen zur Regenwasserbehandlung (Bodenfilter; Versickerungsanlagen)
    Auftraggeber: Gemeinde Teningen

  • Kostengünstige und umweltgerechte Regenwasserbehandlung in der Stadt Waldkirch
    Auftraggeber: Stadt Waldkirch

  • Rationelle Wasserverwendung in der Kreisstadt Heppenheim
    Auftraggeber: Stadtwerke Heppenheim

  • Grundlagen und Ansatzpunkte zur Verbesserung der Struktur der Trinkwasserversorgung im Main-Taunus-Kreis
    Auftraggeber: Mainkraftwerke Wasser und Umwelt GmbH

  • Ermittlung von Handlungsspielräumen in der industriellen Wasserversorgung
    Auftraggeber: Umweltbundesamt

  • Möglichkeiten der rationellen Wasserverwendung in Haushalten und Industrie durch geeignete Wasserpreisstrukturen
    Auftraggeber: Umweltbundesamt

  • Kosten und Nutzen kommunaler Abwasserbeseitigungsmaßnahmen
    Auftraggeber: Umweltbundesamt
    In Zusammenarbeit mit: Technischer Hochschule Berlin und PROGNOS AG, Basel

Stoffstrom-Management

  • Orientierende Öko-Effizienz-Analyse in der kommunalen Abfallwirtschaft
    Auftraggeber: Rhein-Pfalz-Kreis, Landkreis Altenkirchen
    Gefördert von: Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz

    In Zusammenarbeit mit: FGKU der FH Mainz, Institut für Umweltökonomie (IfU)

  • Abfallentsorgungsplan Hessen, Teilplan 1: Hausmüll und Abfälle der Kategorie I
    Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für Umwelt
    In Zusammenarbeit mit: Technische Hochschule Darmstadt (THD)

  • Abfallentsorgungsplan Hessen, Teilplan 2: Sonderabfall
    Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für Umwelt

  • Abfallentsorgungsplan Hessen, Teilplan 3: Klärschlamm
    Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für Umwelt
    In Zusammenarbeit mit: Schröder-Planung (Suter + Suter GmbH), Darmstadt

  • Abfallentsorgungsplan Rheinland-Pfalz, Teilplan: Siedlungsabfälle
    Auftraggeber: Ministerium für Umwelt und Gesundheit Rheinland-Pfalz

  • Entwurf einer Verwaltungsvorschrift zur Erstellung kommunaler Abfallbilanzen und Abfallwirtschaftskonzepte für das Land Rheinland-Pfalz
    Auftraggeber: Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz

  • Abfallwirtschaftskonzept Vogelsbergkreis
    Auftraggeber: Zweckverband Abfallwirtschaft Vogelsbergkreis (ZAV) und Abfallentsorgungsgesellschaft Vogelsbergkreis mbH (AEGV)
  • Abfallwirtschaftskonzept Main-Kinzig-Kreis
    Auftraggeber: Main-Kinzig-Kreis
    In Zusammenarbeit mit: Hessische Landes- und Treuhandgesellschaft (HLT), Wiesbaden

  • Abfallwirtschaftskonzept Weimar
    Auftraggeber: Stadt Weimar und Weimar-Stadtentsorgung GmbH

  • Abfallentsorgungskonzept für die Stadt und den Landkreis Kassel
    Auftraggeber: Stadt und Landkreis Kassel
    In Zusammenarbeit mit: Ingenieurbüro Dr. Pauli (IBP), Gauting

  • Abfallwirtschaftskonzept Wetteraukreis
    Auftraggeber: Wetteraukreis

  • Organisation der Abfallwirtschaft der Stadt Kassel und des Landkreises Kassel
    Auftraggeber: Stadt Kassel

  • Konzept der Kompostierung im Landkreis Gießen
    Auftraggeber: Landkreis Gießen

  • Möglichkeiten einer Intensivierung der Eigenkompostierung in Thüringen
    Auftraggeber: Ministerium für Umwelt Thüringen
    In Zusammenarbeit mit: Hochschule für Architektur und Bauwesen (HAB), Weimar

  • Entsorgung von Klärschlamm aus industriellen Abwasserbehandlungsanlagen in Hessen
    Auftraggeber: Hessischer Minister für Umwelt und Energie
    In Zusammenarbeit mit: Ingenieurbüro Dr. Pauli (IBP), Gauting

  • Bauschuttrecycling in Nordhessen
    Konzept und Vorplanung der Ausbaustufe 1
    Auftraggeber: Bauschutt-Recycling-Gesellschaft Nordhessen GmbH & Co. KG

  • Ertüchtigung und Wärmenutzung der Abfallverbrennungsanlage in Marktoberdorf
    Auftraggeber: Bayerischer Staatsminister für Landesantwicklung und Umweltfragen
    In Zusammenarbeit mit: Ingenieurbüro Dr. Pauli (IBP), Gauting

  • Untersuchung über die Entsorgung von Erdaushub, Bauschutt und Gartenabfälle im Rheingau-Taunus-Kreis
    Auftraggeber: Rheingau-Taunus-Kreis
    In Zusammenarbeit mit: Ingenieurbüro Brandt-Gerdes-Sitzmann (BGS), Darmstadt

  • Eckdaten zur Erweiterung der Sondermüllverbrennungsanlage Biebesheim
    Auftraggeber: Hessische Industriemüll GmbH 8HIM)

  • Bewertung der Deponie Großlöbichau/Jena
    Auftraggeber: Stadt Jena

  • Fachtechnische Stellungnahme zum Recycling-Zentrum in Ochtendung-Oberholz
    Auftraggeber: Gemeinde Bassenheim

  • Fachtechnische Stellungnahme zum Standortsuchverfahren für eine Deponie Klasse II nach TA-Siedlungsabfall im Landkreis Raststatt
    Auftraggeber: Gemeinde Ottersweier

  • Planung eines neuen Kompostplatzes für den Bereich Schlitz/Vogelsberg
    Auftraggeber: Zweckverband Abfallwirtschaft Vogelsbergkreis

  • Städtebauliche Einbindung und Gestaltung von Einrichtungen zur Wertstofferfassung
    Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für Umwelt
    In Zusammenarbeit mit: Landschaftsplaner Prof. Kindinger, TU Darmstadt; Christfried Präger (Bildhauer), Darmstadt