• Fachplanung und Konzepte
  • Interdisziplinäre Beratung
  • Wissenschaftliche Studien und Gutachten
  • Ingenieurleistungen
 
Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten Kasten
 

Infrastruktur und Umwelt

Stadtentwicklung/Stadterneuerung

  • AnReKa
    Forschungsprojekt: Anpassung der Regenwasserbewirtschaftung im Siedlungsbestand an den Klimawandel als Gestaltungsprozess kommunaler Akteure
    Förderung durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    In Zusammenarbeit mit: Institut für Infrastruktur und Ressourcenmanagement, Universität Leipzig; Emschergenossenschaft; Kommunale Wasserwerke Leipzig

  • Infra-Urban
    Forschungsprojekt „Handlungsoptionen zur nachhaltigen Transformation sowie sektorübergreifenden Vernetzung und Optimierung von Infrastruktursystemen in urbanen Räumen“
    Förderung durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    In Zusammenarbeit mit: TU Berlin - Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP); BTU Cottbus – Lehrstuhl Stadttechnik; Wurster Weiß Kupfer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB (w2k); Stadtwerke Gießen AG (SWG); Stadtwerke Erfurt GmbH (SWE); Verband kommunaler Unternehmen (VkU)

  • NetWORKS II und netWORKS III
    Forschungsprojekt "Transformationsmanagement für eine nachhaltige Wasserwirtschaft“
    Zukunftsfähige kommunale Wasserver- und Abwasserentsorgungsinfrastruktur
    Förderung durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    In Zusammenarbeit mit: Deutsches Institut für Urbanistik (Difu); Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE); IWW Rheinisch-westfälisches Institut für Wasserforschungs gGmbH; Arbeitsgruppe für regionale Struktur- und Umweltforschung GmbH (ARSU); Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Institut für Städtebau und Landschaftsplanung, Lehrstuhl für Stadttechnik

  • Lebensqualität erhalten durch ein sektorenübergreifendes interkommunales Entwicklungsmanagement
    Lebenswerte Kleinstädte im demografischen Wandel BMBF-Fördermaßnahme „Kommunen innovativ“
    In Zusammenarbeit mit: Deutsches Institut für Urbanistik (difu), Berlin; Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE), Frankfurt am Main

  • Neuordnungskonzept „Areal Ubostrasse“, Sanierungsgebiet „NeuaubingWestkreuz“, München
    Teilkonzepte: Infrastruktur und Umwelt, Verkehr und Mobilität
    Auftrageber: Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbH, München
    In Zusammenarbeit mit: Büro für Städtebau und Freiraumplanung, München; Dipl.-Ing. Markus Uhl, Würzburg; Dipl.-Ing. Martin Burgsmüller, Seßlach

  • Integriertes Teilraumgutachten Landsberg-West Teilkonzepte: Demografie und soziale Infrastruktur; Verkehr und Mobilität; Energie und Klimaschutz
    Auftrageber: Stadt Landsberg am Lech
    In Zusammenarbeit mit: Büro für Städtebau und Freiraumplanung, München; Quaas-Stadtplaner, Weimar

  • Integriertes Entwicklungskonzept des Marktes Hirschaid
    Teilkonzept: Technische Infrastruktur und Umwelt, Energie und Klimaschutz, Verkehr und Mobilität
    Auftrageber: Markt Hirschaid
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schulz-Boedecker, München; Quaas-Stadtplanung, Weimar; Scareal, Jena

  • Integriertes Stadtentwicklungskonzept der Stadt Hallstadt
    Teilkonzept: Technische Infrastruktur und Umwelt, Energie und Klimaschutz, Verkehr und Mobilität
    Auftrageber: Stadt Hallstadt
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schulz-Boedecker, München

  • Integriertes Stadtentwicklungskonzept der Stadt Freyung im Rahmen des Pilotprojektes „Stadtumbau West“
    Teilkonzept: Infrastruktur und Umwelt (Energie; Infrastruktur; Verkehr; Altlasten; Wasser;)
    Auftraggeber: Stadt Freyung
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schulz-Boedecker, München

  • Integriertes Stadtentwicklungskonzept der Stadt Hof im Rahmen des Pilotprojektes „Stadtumbau West“
    Teilkonzept: Infrastruktur und Umwelt (Energie; Infrastruktur; Verkehr; Altlasten; Wasser)
    Auftraggeber: Stadt Hof
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schulz-Boedecker, München; Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH (GMA), Ludwigsburg

  • Integriertes Stadtentwicklungskonzept der Stadt Selb im Rahmen des Pilotprojektes „Stadtumbau West“
    Teilkonzept: Infrastruktur und Umwelt (Wasser; Energie; Infrastruktur; Abfall; Altlasten)
    Auftraggeber: Stadt Selb
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schulz-Boedecker, München
    Institut für Stadtplanung und Stadtforschung Weeber+Partner, Stuttgart

  • Vorbereitende Untersuchungen nach § 141 Baugesetzbuch zur Sanierung des Ortskerns der Gemeinde Weitramsdorf
    Teilkonzept: Infrastruktur und Umwelt (Wasser; Energie; Abfall; Verkehr; Lärmschutz)
    Auftraggeber: Gemeinde Weitramsdorf
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schulz-Boedecker, München

  • Vorbereitende Untersuchungen nach § 141 Baugesetzbuch zur Sanierung des historischen Ortskerns der Gemeinde Thüngersheim
    Teilkonzept: Ökologie (Wasser; Energie; Abfall; Verkehr; Lärmschutz)
    Auftraggeber: Gemeinde Thüngersheim
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schulz-Boedecker, München; IFO-Institut, Dresden;
    Institut für Stadtplanung und Stadtforschung Weeber+Partner, Stuttgart

  • Ökologische Aspekte zur städtebaulichen Sanierung in Waltershausen-Ilbenhain
    Auftraggeber: Stadt Waltershausen

  • Auterwitz: Modellhafte Sanierung eines Dorfes unter ökologischen Aspekten Auftraggeber: Aufbauwerk in Sachsen GmbH
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schultz, München, Büro 131, Weimar, Ifo-Institut, Dresden u.a.

  • Vorbereitende Untersuchungen zur Sanierung des Ortkerns der Stadt Weitramsdorf
    Auftraggeber: Gemeinde Weitramsdorf
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schulz, Boedecker

  • Altlastensanierung für kleine und mittlere Bauunternehmen
    Markt - Methoden - Möglichkeiten
    Auftraggeber: Rationalisierungskuratorium der deutschen Wirtschaft (RKW)

  • Begleituntersuchung des Modellvorhabens "Die umweltfreundliche Stadt" in Darmstadt
    Auftraggeber: Stadt Darmstadt
    In Zusammenarbeit mit Institut Wohnen und Umwelt (IWU), Darmstadt

  • Schallgutachten für den Bebauungsplan "In der Peunt" in der Stadt Aub
    Auftraggeber: Ing.-Büro Hohlwegler, Tauberbischofsheim

Technische Infrastruktur

  • Rahmenkonzept zur städtebaulichen, ökologischen und landschaftlichen Integration der Wasserläufe im Emschergebiet
    Auftraggeber: Emschergenossenschaft, Essen
    In Zusammenarbeit mit Dr. Dahlem, Beratende Ingenieure, Essen; Architektur + Stadtplanung, Düsseldorf; Gruppe Ökologie und Planung, Essen

  • Kommunale Altlastenverdachtsfläche „Städtischer Bauhof Waldkirch“
    Erkundung - Behandlung - Flächenkonversion
    Auftraggeber: Stadt Waldkirch

  • Wasserkreislauf und urban-ökologische Entwicklung.
    Interdisziplinäre Forschungsarbeit im Schwerpunkt "Ökologische Forschung in
    Stadtregionen und Industrielandschaften"
    Auftraggeber: Bundesminister für Forschung und Technologie, Bonn.
    In Zusammenarbeit mit Gesamthochschule Kassel und Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE), Frankfurt

  • Projektsteuerung der Ersterhebung von Altstandorten in der Stadt Mainz
    Auftraggeber: Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz
    In Zusammenarbeit mit: Dynacom, Heidesheim

  • Projektsteuerung der Ersterhebung von Altstandorten in den Städten Ludwigshafen, Kaiserslautern und Koblenz
    Auftraggeber: Landesamt für Umweltschutz Rheinland-Pfalz
    In Zusammenarbeit mit Dynacom, Heidesheim

  • Erfassung von altlastverdächtigen Flächen (Verdachtsflächenkataster) in der Stadt Weimar
    Auftraggeber: Umweltamt der Stadt Weimar

  • Pilotprojekt zur Erfassung und Bewertung von Altstandorten in Rheinland-Pfalz
    Auftraggeber: Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz
    In Zusammenarbeit mit: Dynacom, Heidesheim

  • Beurteilung des Naturschutzwertes von landwirtschaftlichen Wasserspeichern in Thüringen
    Auftraggeber: Thüringer Landesanstalt für Umwelt

  • Vertiefende Erhebung von Altstandorten in der Stadt Worms
    Auftraggeber: Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz

  • Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme Konversion Pinder-Areal, Zirndorf Fachgutachten Ökologie
    Auftraggeber: Stadt Zirndorf
    In Zusammenarbeit mit BauGrund Deutsche Bau- und Grundstücks-AG, München; Planungsgruppe Schulz und Partner, München

  • Bebauungsplan „Lache“ und Grünordnungsplan der Stadt Buttelstedt
    Auftraggeber: Stadt Buttelstedt

  • Ingenieurfachliche Stellungnahme zur Altlastenuntersuchung der ehemaligen Druckerei Weisbecker in Frankfurt am Main
    Auftraggeber: Insolvenz-Verwaltung Dirk Pfeil, Frankfurt am Main

  • Auswirkungen des geplanten Kiesabbaus Äpfinger Wald auf die rinkwasserversorgung der Gemeinde Maselheim
    Fachliche Stellungnahmen zum Raumordnungsverfahren
    Auftraggeber: Gemeinde Maselheim

  • Markt Murnau / Kemmel-Kaserne
    Erkundung von schädlichen Bodenveränderungen nach BBodSchG sowie nutzungsrelevanter Belastungen von Gebäuden und Böden
    Auftraggeber: Markt Murnau
    In Zusammenarbeit mit BauGrund Deutsche Bau- und Grundstücks-AG, München; Architekturbüro Schulz-Boedecker, München

  • Konzeption der Erfassung von Verdachtsflächen (Verdachtsflächenkataster) in Rheinland-Pfalz
    Auftraggeber: Ministerium für Umwelt und Gesundheit Rheinland-Pfalz

  • Städtebauliche Einbindung und Gestaltung von Einrichtungen zur Wertstofferfassung
    Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für Umwelt
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Stähle, Heidelberg; Landschaftsplaner Kindinger, Darmstadt; Christfried Präger, Darmstadt

  • Handbuch zur Erfassung von Altstandorten
    Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für Umwelt
    In Zusammenarbeit mit Technischer Hochschule Darmstadt (THD)

  • Grundlagen für die Erfassung von Altstandorten in Hessen
    Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für Umwelt
    In Zusammenarbeit mit: Technischer Hochschule Darmstadt (THD); Ingenieurdienst Rhein-Main, Reinheim

  • Entwicklungskonzeption des Gutsweilers Einöd (Thüringen)
    Teilkonzept: Infrastruktur und Umwelt (Wasser; Energie; Abfall; Verkehr)
    Auftraggeber: Gemeinde Bad Colberg-Heldburg
    In Zusammenarbeit mit: Architekturbüro Schulz-Boedecker, München; IFO-Institut, Dresden

Immissionsschutz

  • Analyse der Umweltbelastungen im Südteil des Landkreises Groß-Gerau
    Auftraggeber: Hess. Ministerium für Landesentwicklung, Umwelt, Landwirtschaft u. Forsten
    In Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Darmstadt (THD)

  • Analyse und Bewertung der Immissionssituation im Landkreis Groß-Gerau
    Auftraggeber: Landkreis Groß-Gerau

  • Akute und latente Belastungen des Grundwassers durch Luftverunreinigungen
    Auftraggeber: Bundesminister für Forschung und Technologie
    In Zusammenarbeit mit: PROGNOS AG, Basel

  • Fachgutachten Luftverunreinigung für den Bebauungsplan „Querspange Süd“ der Stadt Nidda
    Auftraggeber: Stadt Nidda

Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)

  • Umweltbilanz zum Anschluß der Firma Merck KGaA an das Zentralklärwerk Darmstadt der Südhessischen Gas und Wasser AG
    Auftraggeber: Südhessische Gas und Wasser AG (Darmstadt)

  • Umweltverträglichkeitsprüfung zur Ertüchtigung und zum Ausbau der Kläranlage Brandenburg-Briest
    Auftraggeber: Ingenieurbüro Protechnik GmbH, Hanau

  • Grundlagen und Methoden der UVP für Abwasseranlagen
    Auftraggeber: Abwassertechnische Vereinigung (ATV)

  • Umweltverträglichkeitsprüfung zur Gasleitung Eberbach - Hirschhorn am Neckar
    Auftraggeber: Südhessische Gas- und Wasser AG, Darmstadt

  • Umweltverträglichkeitsprüfung zur Erweiterung der Kläranlage Rüsselsheim-Raunheim
    Auftraggeber: Abwasserverband Rüsselsheim – Raunheim

  • Umweltverträglichkeitsprüfung zur Erweiterung des Klärwerkes Mainzer Straße in Darmstadt
    Auftraggeber: Südhessische Gas- und Wasser-AG, Darmstadt

  • Umweltbilanz zum Anschluß der Firma Merck KGaA an das Zentralklärwerk Darmstadt der Südhessischen Gas und Wasser AG
    Auftraggeber: Südhessische Gas und Wasser AG (Darmstadt)

Altlasten

  • Handbuch zur Erfassung von Altstandorten in Hessen
    Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für Umwelt
    In Zusammenarbeit mit: Technische Hochschule Darmstadt (THD)

  • Grundlagen für die Erfassung von Altstandorten in Hessen
    Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für Umwelt
    In Zusammenarbeit mit: Technische Hochschule Darmstadt (THD)

  • Erfassung und Bewertung von Altstandorten in Rheinland-Pfalz
    Auftraggeber: Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht Reinland-Pfalz
    In Zusammenarbeit mit: Dynacom, Heidesheim

  • Konzeption der Erfassung von Verdachtsfällen in Rheinland-Pfalz
    Auftraggeber: Ministerium für Umwelt und Gesundheit RHeinland-Pfalz

  • Vertiefende Erhebung von Altstandorten in der Stadt Worms
    Auftraggeber: Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz

  • Altlastensanierung für kleine und mittlere Bauunternehmen
    - Markt - Methoden - Möglichkeiten Auftraggeber: Raionalisierungskuratorium der deutschen Wirtschaft (RKW)

  • Fachliche Stellungnahme zur Kontamination und Sanierung des AHI-Geländes im Trassenbereich der geplanten Ortsumgehung in der Stadt Aulendorf
    Auftraggeber: Stadt Aulendorf

  • Kommunale Altlastenverdachtsfläche "Städtischer bauhof Waldkirch"
    - Erkundung - Behandlung - Flächenkonversion Auftraggeber: Stadt Waldkirch

  • Erfassung von altlastenverdächtigen Flächen (Verdachtsflächenkataster) in der Stadt Weimar
    Auftraggeber: Umweltamt der Stadt Weimar